Ein nahezu zehn Jahre andauernder Rechtsstreit zwischen den Telekom Baskets Bonn und dem Post-SV Bonn ist beendet worden.

Der Post-SV (Kläger) und die Telekom Baskets einigten sich vor dem Oberlandesgericht Köln auf einen Betrag von 120.000 Euro, den die Baskets an den Kläger für das sportliche Teilnahmerecht an der Zweiten Liga Nord im Jahr 1995 in den nächsten sechs Jahren zu zahlen haben.

Streitgegenstand war die Frage, was das sportliche Teilnahmerecht in der Zweiten Liga Nord wert war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel