Manager Marco Baldi von ALBA Berlin hat der BBL eine "Entscheidungs- und Reformschwäche" attestiert und schnelleres Handeln von der Liga-Führung gefordert.

"Die Anzahl der Insolvenzen, Insolvenzandrohungen und finanziellen Schieflagen bei den Klubs hat in den vergangenen Jahren rapide zugenommen. Es gibt also schon länger die Notwendigkeit, auf diese Entwicklung zu reagieren", sagte Baldi dem "kicker".

Die BBL hätte "eine Entscheidungs- und Reformschwäche. Die Probleme sind auch erkannt, aber die Umsetzungsprozesse sind einfach zu langsam".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel