Center Sean Finn wird nicht für den Bundesligisten Phoenix Hagen spielen. Vor der Partie gegen die Giessen 46ers weigerte sich der US-Amerikaner am Training der Hagener teilzunehmen.

"Er war nicht mehr gesprächsbereit. Er sagte, dass er nicht für uns spielen will", sagte Geschäftsführer Oliver Herkelmann.

Die Hagener suchen nun das Gespräch mit seinem Agenten, denn "wir haben immerhin einen gültigen Arbeitsvertrag und einen Spielerpass."

Trotzdem soll laut Herkelmann gleichzeitig bereits der Spielermarkt sondiert werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel