Meister ALBA Berlin drehte beim 95:84 über die Artland Dragons Quakenbrück einen 39:45-Halbzeitrückstand und bestätigte damit den Triumph im Champions Cup am Dienstag.

Vor 14.800 Zuschauern in der ausverkauften neuen O2-Arena war Julius Jenkins, "MVP" der vergangenen Saison, vor den Augen von Bundestrainer Dirk Bauermann mit 25 Punkten ALBAs sicherster Schütze. Bei den "Drachen" war Darius Hall mit 15 Punkten bester Werfer.

Im zweiten Spiel des Sonntags unterlagen die Deutsche Bank Skyliners den Telekom Baskets Bonn klar 66:81.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel