Die Artland Dragons Quakenbrück sind nach dem 77:76 (44:33)-Sieg im Schlagerspiel der Bundesliga über den bisherigen Tabellenführer Deutsche Bank Skyliners Frankfurt wieder Spitzenreiter.

Mit nun 17 Punkten schoben sich die Niedersachen mit einem Zähler Vorsprung vor die Hessen.

Die Chance auf Platz zwei vergab EnBW Ludwigsburg (16), weil der Sieg beim 80:71 (33:40) über ratiopharm Ulm (13) zu niedrig ausfiel. Den sechsten Sieg im neunten Saisonspiel feierte TBB Trier (15) mit 87:83 (45:42) gegen LTi Giessen 46ers (10).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel