ALBA Berlin hat sich vom achten auf den zweiten Rang katapultiert (22 Punkte) und hat nur noch einen Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Telekom Baskets Bonn (23).

Der frühere Abonnementsmeister feierte am 14. Spieltag mit 79:60 (49:23) bei den Eisbären Bremerhaven seinen zehnten Saisonsieg, die nach ihrer siebten Niederlage weiter im Mittelfeld liegen.

Vor 4100 Zuschauern hatten die Eisbären ihren überragenden Werfer in Jeff Gibbs (22), ALBA in Julius Jenkins, Adam Chubb (je 16) und Dragan Dojcin (13).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel