Trotz einer 72:78-Niederlage bei den Artland Dragons Quakenbrück sind die Telekom Baskets Bonn wieder Spitzenreiter der BBL. Mit 31 Punkten zog der Vizemeister mit ALBA Berlin gleich, das zwei Spiele weniger ausgetragen hat und nun Zweiter ist, weil es das bisher einzige Duell gegen die Bonner mit 53:65 verloren hatte.

Die Dragons feierten ihren zehnten Sieg. Die siebte Bonner Niederlage konnte als überragender Werfer auch Ronald Dupree (22) nicht verhindern.

Außerdem spielten:

Oldenburg-Hagen 77:63

Ludwigsburg-Göttingen 94:92n.V.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel