ALBA Berlin hat sich wieder an die Tabellenspitze der Basketball-Bundesliga gesetzt. Der Pokalsieger besiegte am 22. Spieltag die Walter Tigers Tübingen 99:83 (50:43) und führt die Liga mit 38 Punkten vor den Telekom Baskets Bonn (37 Punkte) an.

Der Vizemeister siegte 67:64 (30:37) bei Phoenix Hagen. Hinter Meister EWE Baskets Oldenburg schob sich Ex-Champion Frankfurt Skyliners (beide 36) durch ein 84:77 (37:31) gegen ratiopharm Ulm auf Platz vier.

Einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze feierte der ehemalige Meister Brose Baskets Bamberg beim 74:55 (37:29) gegen den Mitteldeutschen BC. Schlusslicht Paderborn Baskets unterlag unterdessen 79:84 (69:69, 42:31) nach Verlängerung bei EnBW Ludwigsburg. Die Artland Dragons verspielten beim 60:66 (43: 26) gegen die Phantoms Braunschweig eine klare Pausenführung.

Vor 9188 Zuschauern in Berlin hatten die Gastgeber in Julius Jenkins (30 Punkte) ihren überragenden Werfer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel