ALBA Berlin hat sich mit mit einer Energieleistung wieder auf Platz drei der Basketball-Bundesliga vorgeschoben.

Gegen die Eisbären Bremerhaven siegte der frühere deutsche Serienmeister 74:73 (35:38) und hat vor dem letzten Spieltag 57 Punkte auf dem Konto.

Die beste Ausgangsposition für die Playoffs hatte sich am vergangenen Wochendende bereits Meister EWE Baskets Oldenburg gesichert. Bester Werfer der Berliner war Rashad Wright mit 18 Punkten.

Fast die gesamte Spielzeit über lagen die Gäste aus Bremerhaven, die mit 53 Punkten auf Platz sechs liegen, in Führung.

Erst im letzten Viertel nahmen die Berliner das Heft wieder in die Hand und setzten sich am Ende knapp durch. Bremerhavens Louis Campbell war fünf Sekunden vor Schluss mit einem Drei-Punkte-Wurf gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel