Bundesligist EWE Baskets Oldenburg hat den US-Amerikaner Rickey Paulding für zwei weitere Jahre an sich gebunden. Der Flügelspieler, der seit 2007 im Kader des Noch-Meisters steht, hat nach dem überraschenden Ausscheiden aus den Play-offs gegen die Phantoms Braunschweig einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet.

"Rickey ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Seine Qualität auf dem Feld und sein toller Charakter sind absolut wertvoll", sagte Trainer Predrag Krunic.

In Jason Gardner steht unterdessen auch der erste Abgang fest. Pauldings Landsmann wird die Oldenburger nach drei Jahren mit unbekanntem Ziel verlasssen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel