Die Bundesliga hat zum neunten Mal in Folge einen Zuschauerrekord aufgestellt. Die 335 Spiele der mit dem Meisterschaftsgewinn der Brose Baskets Bamberg beendeten Saison sahen gut 1,3 Millionen Zuschauer.

Daraus ergibt sich ein Durchschnitt von 3888 Fans pro Begegnung, was eine Steigerung um 14 Zuschauer pro Spiel im Vergleich zur bisherigen Bestmarke bedeutet. Im europäischen Vergleich liegt die Beko BBL hinter der spanischen Liga ACB auf Rang zwei.

Zuschauerkrösus bleibt Europacup-Finalist Alba Berlin. Die Albatrosse lockten im Schnitt 10.207 Fans in die neue Multifunktionsarena am Ostbahnhof. Schon deutlich dahinter folgt Meister Bamberg auf Platz zwei mit einem Schnitt von 6779 Fans.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel