Nach Bundestrainer Dirk Bauermann hat Basketball-Zweitligist FC Bayern München den ersten prominenten Spieler verpflichtet. Der zweimalige deutsche Meister Aleksandar Nadjfeji wechselt vom Erstligisten Walter Tigers Tübingen für die nächsten drei Spielzeiten an die Isar.

"Sasa ist einer der besten, angesehensten und erfolgreichsten Spieler der letzten Jahre in Deutschland. Seine Verpflichtung bedeutet einen großen Gewinn für unsere Mannschaft und unterstreicht unsere Bemühung um hohe menschliche und spielerische Qualität im Kader", sagte Bayern-Chefcoach Dirk Bauermann.

Der international erfahrene und 33 Jahre alte Serbe spielte seit 2001 in Bundesliga und wurde 2002, 2003, 2004, 2008 und 2010 ins All-Star-Team berufen. 2006 war er mit einem spielentscheidenden Dreier im fünften Halbfinal-Spiel gegen Bamberg einer der Meister-Helden für Köln.

Nadjfeji, der 2009/10 durchschnittlich 12,9 Punkte und 3,3 Rebounds pro Partie für die Tübinger verbuchte, soll dem FC Bayern nun zum Aufstieg in die Eliteklasse verhelfen.

"Der FC Bayern hat ein unglaublich interessantes Konzept und es ist verständlich, dass er sich der Aufgabe stellen will", sagte Tigers-Geschäftsführer Robert Wintermantel zu dem Transfer des jugoslawischen Ex-Nationalspielers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel