Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg hat Vizemeister Frankfurt Skyliners in der Beko BBL erneut die Grenzen aufgezeigt. Die Oberfranken gewannen die umkämpfte Spitzenbegegnung des vierten Spieltages 71:62 (39:32) und festigten mit der Optimalausbeute von 8:0 Punkten ihre Tabellenführung.

Für Bamberg war es der dritte Sieg in Folge gegen die Skyliners, die mit 2:4 Punkten weiter im Mittelfeld feststecken.

Die ersten Punkte der Saison verbuchte EnBW Ludwigsburg beim 72:71 (36:40)-Auswärtssieg gegen die BG Göttingen. Ein verwandelter Freiwurf von Alex Harris acht Sekunden vor Schluss brachte die Entscheidung für die Gäste, die im letzten Viertel bereits 54:61 zurück gelegen hatten. Beide Team haben damit nach drei Spielen 2:4 Punkte auf dem Konto.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel