ALBA Berlin hat in der Beko BBL einen Saisonauftakt nach Maß gefeiert. Dem achtmaligen deutschen Meister gelang bei den Telekom Baskets Bonn ein ungefährdeter 82:62 (40:33)-Erfolg.

Die Hauptstädter starteten erst am vierten Spieltag in die neue Saison, da sie vorher auf europäischem Parkett aktiv waren. Die Qualifikation für die Euroleague verpassten die "Albatrosse" jedoch und müssen sich nun mit der Teilnahme am Eurocup begnügen.

Die EWE Baskets Oldenburg setzten sich zeitgleich im Duell um Platz zwei gegen die LTi Giessen 46ers mit 74:67 (36:36) durch und eroberten mit dem vierten Sieg in Folge den Platz hinter dem Spitzenreiter und Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg.

Gießen rutschte nach der ersten Saisonniederlage auf den fünften Rang ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel