Der Geschäftsführer der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL), Jan Pommer, ist zum "Sportmanager des Jahres 2010" ausgezeichnet worden.

Pommer, der seit 2005 die Geschicke der Liga lenkt, nahm den bedeutendsten deutschen Sportbusiness-Preis aus den Händen von Bundestrainer Dirk Bauermann entgegen.

Der 52-Jährige, der zugleich als Trainer des ProA-Spitzenreiters FC Bayern München tätig ist, hatte Pommer in seiner Laudatio als Menschen gewürdigt, der "sich mit spürbarer Begeisterung und Enthusiasmus für die Sportart engagiert". Er bringe, so Bauermann weiter, einen großen Gestaltungswillen und eine große Gestaltungskraft auf.

Zudem wies der Bundestrainer auf die positive Entwicklung der Liga in den vergangenen Jahren hin: "Die Beko BBL ist nach der spanischen ACB die erfolgreichste und am professionellsten aufgestellte in Europa ? ich kann das aus eigener Erfahrung beurteilen."

Pommer, der auf Detlef Kornett (Anschutz Entertainment Group) folgt, betonte in seiner kurzen Dankesrede, dass er zunächst überrascht gewesen sei, als er von der Auszeichnung erfahren habe.

Er sei dankbar, dass er den Preis entgegennehmen dürfe ? und zwar stellvertretend für das ganze Team, "das die Sportart liebt und das mehr als die obligatorische Arbeit leistet".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel