Die Verfolger des von Meister Brose Baskets Bamberg angeführten Führungstrios in der Beko BBL können nicht mehr Schritt halten.

Nach den vorangegangenen Siegen von Vizemeister Frankfurt Skyliners und Ex-Meister ALBA Berlin mussten sowohl die viertplatzierten EWE Baskets Oldenburg als auch das dahinter folgende Duo mit den Artland Dragons und den Giessen 46ers unerwartete Niederlagen quittieren.

Bamberg peilt am Sonntag bei den Walter Tigers Tübingen den neunten Sieg im neunten Saisonspiel an.

Oldenburg hat nach dem 62:89 beim neuen Tabellensechsten Phoenix Hagen mit nunmehr 12:8 Zählern ebenso vorerst die Spitzengruppe aus den Augen verloren wie die punktgleichen Dragons nach dem 76:78 gegen die Eisbären Bremerhaven und die auf Rang neun zurückgefallenen Gießener durch die 70:80-Heimpleite gehen die Phantoms Braunschweig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel