Mit dem neunten Sieg im neunten Saisonspiel hat Spitzenreiter Brose Baskets Bamberg seine Weiße Weste behalten und die Tabellenführung in der Beko BBL weiter ausgebaut.

Der Double-Gewinner der Vorsaison setzte sich klar mit 105:84 (51:33) bei den Walter Tigers Tübingen durch. Mit 18:0 Punkten führen die Franken die Tabelle unangefochten vor den Deutsche Bank Skyliners Frankfurt (14:4) und ALBA Berlin (12:2) an.

Im Duell David gegen Goliath fiel bereits im zweiten Viertel eine Vorentscheidung. Bamberg gestattete den Gastgebern nur neun Punkte und ging mit einem Vorsprung von 18 Zählern in die Halbzeitpause.

Tübingen bleibt nach der dritten Heimpleite der Saison auf Rang zwölf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel