Meister Brose Baskets Bamberg bleibt in der Beko BBL weiter ohne Punktverlust. Am Sonntag setzen sich die Oberfranken im mit 6800 Zuschauern ausverkauften Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn mit 75:64 (39:34) durch.

Im letzten Viertel sicherte sich der Double-Gewinner der Vorsaison dank einer starken Defensivleistung den Sieg.

Nach zehn Spielen führen die Bamberger die Tabelle mit 20:0 Punkten weiterhin souverän an. Die direkten Verfolger Frankfurt Skyliners (16:4 Punkte) und ALBA Berlin (14:2) konnten ihre Spiele ebenfalls gewinnen.

Die Frankfurt Skyliners bleiben weiter der erste Verfolger von Spitzenreiter Bamberg. Am zehnten Spieltag feierten die Hessen beim 79:76 (39:37)-Erfolg über die Walter Tigers Tübingen bereits den siebten Liga-Sieg in Folge.

Der achtmalige deutsche Meister Alba Berlin kam bei den LTi Giessen 46ers zu einem 85:77 (45:37)-Auswärtserfolg und bleibt Liga-Dritter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel