Der DBB und die BBL haben sich auf eine Verlängerung des Grundlagenvertrages bis zum Jahr 2022 verständigt, der die Zusammenarbeit in den Bereichen Nachwuchsförderung, Nationalmannschaft und Schiedsrichterwesen regelt.

In Zukunft soll ein Lenkungsausschuss in Streitfällen zwischen Liga und Verband vermitteln helfen. In diesem paritätisch besetzten Gremium sollen neben der Abstimmung des Terminkalenders auch die Ziele zur Förderung des deutschen Basketballs unter besonderer Berücksichtigung der Nachwuchsarbeit festgelegt werden.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel