Die Giessen 46ers haben auch unter dem neuen Trainer Steven Key vergeblich nach dem Schlüssel zum Erfolg gesucht und ihre Pleitenserie fortgesetzt.

In einer vorgezogenen Begegnung vom 26. Spieltag unterlagen die Mittelhessen mit 75:87 (33:48) bei den Phantoms Braunschweig.

Gießen liegt nach der 13. Niederlage nacheinander mit 10:30 Punkten weiter auf Tabellenplatz 16. Braunschweig (26:14) belegt den fünften Rang.

Key hatte am Sonntag auf der Trainerposition Vladimir Bogojevic abgelöst, der zuvor seine Doppelfunktion aufgegeben hatte und bei den 46ers künftig nur noch als Sportdirektor tätig ist.

In Braunschweig waren die Gießener vor 2613 Zuschauern einmal mehr chancenlos und lagen zwischenzeitlich mit 20 Punkten zurück.

Erst als Braunschweig einen Gang zurückschaltete, konnten die Gäste das Ergebnis etwas freundlicher gestalten.

Bester Werfer der Braunschweiger war Kyle Visser mit 16 Punkten, treffsicherster Spieler der Begegnung war der Giessener Anthony Smith (30).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel