Die Auswahl des Nordens hat nach einem Jahr Durststrecke wieder das Allstar Game der Beko BBL für sich entschieden.

Die von Coach Stefan Koch (Artland Dragons) betreute Truppe gewann in Trier 114:104 (57:63) gegen das Süd-Team um Trainer Chris Flemming (Brose Baskets Bamberg) und verbuchte damit den fünften Erfolg in den vergangenen sechs Vergleichen.

Als wertvollester Spieler der Partie wurde Bambergs Kyle Hines ausgezeichnet, der auf Seiten des Südens ebenso 15 Punkte beisteuerte wie der Trierer Lokalmatador Philip Zwiener.

Eine starke Vorstellung bot Bambergs Nationalspieler Tibor Pleiß mit 13 Punkten und 14 Rebounds. Topscorer der Begegnung war Nord-Akteur Rickey Paulding (Oldenburg) mit 19 Zählern.

Vor dem Spiel gab BBL-Geschäftsführer Jan Pommer die Gründung eines "Coaches Council" bekannt.

Vier von den Bundesliga-Klubs für zwei Jahre gewählte Trainer - neben Bambergs Fleming noch John Patrick (Göttingen), Henrik Rödl (Trier) und Doug Spradley (Bremerhaven) - sollen in Zusammenarbeit mit dem BBL-Präsidium künftig die Entwicklung der Liga vorantreiben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel