Die Brose Baskets bleiben in der Beko BBL eine Klasse für sich.

Beim direkten Verfolger Deutsche Bank Skyliners siegte der Spitzenreiter aus Bamberg am 21. Spieltag mit 81:63 (49:32).

Überragender Mann war dabei Tibor Pleiß, der mit 20 Punkten und neun Rebounds glänzte.

Auf Seiten der Gastgeber war vor 5002 Zuschauern Pascal Roller mit 17 Zählern erfolgreichster Punktesammler, Quantez Robertson holt zwölf Rebounds.

Damit liegt Bamberg nun schon zehn Punkte vor den Frankfurtern.

Durch einen 91:87 (48:43)-Heimsieg gegen ratiopharm Ulm bleiben die Artland Dragons mit 28:14 Punkten auf Platz vier weiter in Lauerstellung.

US-Center Darren Fenn war mit 24 Punkten erfolgreichster Werfer auf Seiten der Dragons. Heimerfolge feierten auch die Walter Tigers Tübingen mit 95:80 (46:32) gegen EnBW Ludwigsburg und Phoenix Hagen mit 91:86 (46:42) gegen Eisbären Bremerhaven.

Vor 4100 Zuschauern unterlag LTi Giessen 46ers in ausverkaufter Halle den EWE Baskets Oldenburg mit 69:70 (32:31).

Auch der Mitteldeutsche BC musste beim 71:73 (40:35) gegen TBB Trier eine knappe Heimschlappe einstecken.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel