Die Telekom Baskets Bonn müssen in der Beko BBL in den kommenden Wochen auf Patrick Flomo verzichten.

Der Power Forward erlitt im Spiel gegen die Eisbären Bremerhaven einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk nachdem er bei einem Reboundversuch unglücklich umknickte.

Eine ausführliche MRT-Untersuchung ergab zudem, dass mehrere Bänder des 30-Järhigen mehrere schwer gedehnt sind. Der dienstälteste Bonner Profi steht dem Team vermutlich bis Mitte April nicht zur Verfügung.

Flomo hatte sich 2007 und 2009 das Kreuzband gerissen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel