Stefan Koch bleibt den Artland Dragons auch in der kommenden Saison als Cheftrainer erhalten. Dies gab der Verein in einer Presseerklärung bekannt.

Der 46-Jährige hatte die Niedersachsen im vergangen Sommer übernommen und nach zweijähriger Abwesenheit wieder in die Playoffs der Beko BBL geführt.

Drei Spiele vor Ende der regulären Saison sind die derzeit viertplatzierten "Drachen" nicht mehr von einem der ersten acht Plätze, die zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen, zu verdrängen.

Zudem gewann der Bruder des ehemaligen deutschen Nationalspielers Michael Koch mit seinem Team beim Beko BBL TOP FOUR 2011 die Bronze-Medaille.

"Ich freue mich, dass wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen. Ich habe hier eine exzellente Situation bei einem sehr professionellen Verein, bei dem aber auch die menschliche Komponente hundertprozentig stimmt", sagt Koch.

Zu Vertragsmodalitäten äußerte sich der Verein nicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel