Die BEKO-BBL lockt die Fans: Mit insgesamt 1.166.636 Zuschauern bei 306 Spielen knackte die Liga in der beendeten Hauptrunde zum fünftenmal in Serie die Millionenmarke und stellte zugleich einen Rekord auf.

Der Ligaschnitt stieg im Vergleich zur Vorsaison um 1,5 Prozent von 3756 auf 3813 Zuschauer. "Dies ist ein erneut sehr erfreuliches Ergebnis und ein Beweis der hohen Attraktivität der Liga", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer.

Mit insgesamt 177.661 Besuchern ist Alba Berlin wie in den drei vergangenen Spielzeiten der Zuschauerkrösus. Mit einem Schnitt von 10.451 Gästen pro Heimspiel stellten die Albatrosse gar einen Ligarekord auf.

Titelverteidiger und Hauptrundensieger Brose Baskets Bamberg erzielte mit einem Schnitt von 6797 Zuschauern die zweitgrößte Resonanz. Den geringsten Zuspruch verzeichneten die Giants Düsseldorf. Die Spiele des Absteigers zogen pro Heimspiel im Schnitt nur 2036 Besucher an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel