Der künftige Bundesligist Bayern München treibt seine Planungen für die kommende Spielzeit voran und will anscheinend den früheren Nationalspieler Marko Pesic als Manager verpflichten.

"Der FC Bayern ist für mich das spannendste Basketball-Projekt in Europa und das einzige, für das ich meine Firma aufgeben würde", sagte Spieleragent Pesic der "Süddeutschen Zeitung". Es habe bereits Gespräche gegeben, ergänzte Pesic, "aber es ist noch nichts konkret".

Pesic kündigte aber an, die Geschäftsführung seiner Agentur "zum 1. Juni" abgeben und damit die Voraussetzung für eine Aufgabe bei den Bayern schaffen zu wollen.

Bayern-Trainer Dirk Bauermann würde dem Sohn des früheren Berliner Erfolgscoaches Svetislav Pesic "diese Aufgabe hundertprozentig zutrauen". Für das Amt des Sportdirektors waren zuletzt auch der Oldenburger Coach Don Beck und Stephan Baeck, Europameister von 1993, im Gespräch.

Zudem haben die Bayern ihre Umzugspläne abgeschlossen. In der Beko BBL wird in der Rudi-Sedlmayer-Halle vor bis zu 7000 Zuschauern gespielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel