ALBA Berlin hat nach der 59:71-Niederlage bei den Brose Baskets Bamberg heftig auf die BBL und die Terminplanung geschimpft.

"Die Bedingungen waren nicht für beide Mannschaften gleich", polterte ALBA-Geschäftsführer Marco Baldi nur 40 Stunden nach der 69:77-Niederlage in der Euroleague gegen Olimpija Ljubljana.

Im einzigen Sonntagspiel verpassten die Artland Dragons beim 85:92 bei TBB Trier ihren achten Saisonsieg. Für Trier war es der sechste Triumpf in dieser Spielzeit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel