Die Brose Baskets Bamber und ALBA Berlin haben ihre Halbfinalspiele in der Beko BBL gewonnen und gehen in ihren Serien mit 2:1 in Führung.

Bamberg besiegte die Artland Dragons mit 84:61.

Der Titelverteidiger erwischte einen guten Start in die Partie und führte im ersten Viertel zwischenzeitlich bereits mit 24:9. Am Ende des ersten Abschnitts stand es 26:13 für Bamberg.

Den zweistelligen Vorprung konnte der Pokalsieger auch im zweiten Viertel halten und ging mit 47:32 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte fanden die Dragons kein Mittel gegen den Meister.

Spiel vier und damit der erste Matchball für Bamberg steht am 28. Mai um 15 Uhr an.

Im zweiten Halbfinale zeigte sich ALBA Berlin nach dem katastrophalen letzten Viertel in Spiel zwei deutlich verbessert und siegte am Ende überlegen mit 68:52.

Nach der ausgeglichenen Anfangsphase gingen die "Albatrosse" Mitte des ersten Viertels erstmals entscheidend in Führung und bauten diese stetig aus.

Berlin und Frankfurt treffen sich am 29. Mai um 18 Uhr wieder.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel