Die Deutsche Bank Skyliners Frankfurt haben im Halbfinale der Beko BBL ein entscheidendes fünftes Spiel erzwungen.

Die Mannschaft von Trainer Gordon Herbert gewann bei ALBA Berlin mit 83:74 (33:49) und glich damit zum 2:2 aus.

Den Grundstein legten die Hessen im ersten Viertel, das sie mit 29:9 für sich entschieden.

Damit hielt der Trend der Auswärtssiege an. Berlin hatte beide Auftritte in Frankfurt gewonnen, die Hessen zogen jeweils in der Hauptstadt nach.

Überragende Akteure bei den Gästen waren DaShaun Wood mit 30 und Roger Powell mit 22 Punkten. Bei den Berliner punkteten Julis Jenkins (19), Bryce Taylor und Derrick Allen (jeweils 11) zweistellig.

ALBA Berlin - Frankfurt Skyliners 74:83 (33:49)Beste Werfer: Jenkins (19), Allen (11), Taylor (11) für BerlinWood (30), Powell (22) für FrankfurtZuschauer: 13.455Playoff-Stand: 2:2

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel