ALBA Berlin hat sich auf der Guard-Position mit Kyle Weaver verstärkt.

Der 25-jährige US-Amerikaner hat einen Vertrag für die kommende Saison in Berlin unterzeichnet. Der vielseitige und defensivstarke Weaver, der bereits für die NBA-Clubs Oklahoma City Thunder und Utah Jazz spielte, kommt vom belgischen Meister Spirou Charleroi in die Hauptstadt.

"Kyle Weaver ist ein sehr vielseitiger Spieler", beschreibt ALBA-Cheftrainer Gordon Herbert den Neuzugang: "Seine angestammte Position ist die des Shooting Guards, aber er kann auch die Rolle des Point Guards oder des Small Forwards ausfüllen. Er verfügt über die Fähigkeiten, Würfe sowohl für seine Mitspieler als auch für sich selbst zu kreieren. Dazu ist Kyle ein ausgezeichneter Verteidiger."

Durch die Verpflichtung von Weaver ist klar, dass Taylor Rochestie nicht nach Berlin zurückkehren wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel