Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat dem deutschen Vizemeister Alba Berlin eine Woche vor dem Trainingsstart für die neue Saison eine Motivationsspritze verpasst.

"Ich habe dem Trainer schon mal den Balkon für die nächste Saison gezeigt", sagte Wowereit. Damit spielte der SPD-Politiker auf eine mögliche Meisterfeier im Roten Rathaus der Hauptstadt an, nachdem die Berliner in der abgelaufenen Saison mit einer Niederlage im fünften Finalspiel der Playoffs knapp an Bamberg gescheitert waren.

Wowereit empfing am Freitag die Führungsriege des früheren Serienmeisters mit dem neuen Trainer Gordon Herbert, Manager Mithat Demirel und Klubchef Axel Schweitzer in seinem Amtssitz und wünschte ihnen für die neue Saison viel Kraft.

"Das ist eine große Ehre und Motivation für uns", sagte Herbert, der am nächsten Freitag mit der neu formierten Mannschaft ins Training starten wird.

Zu einer möglichen Verpflichtung von NBA-Champion Dirk Nowitzki wollte sich bei den Berliner Verantwortlichen niemand äußern. "Ich möchte zum Thema Nowitzki nichts sagen", sagte Schweitzer.

Der Superstar der Dallas Mavericks hielt sich in den vergangenen Tagen für Werbeaufnahmen in der Hauptstadt auf und nutzte in dieser Zeit auch die Trainingshalle der Berliner für seine Einheiten mit Privattrainer Holger Geschwindner.

Durch den Lockout in der nordamerikanischen Profiliga NBA könnte der 33-Jährige ab Herbst ohne Team dastehen. Die Hauptstädter hatten noch vor wenigen Wochen - genau wie Bamberg und Bayern München - großes Interesse bekundet, den Würzburger zumindest vorübergehend zu verpflichten, solange in der NBA nicht gespielt wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel