Der US-Amerikaner Brian Roberts bleibt dem deutschen Meister Brose Baskets Bamberg nun doch erhalten.

Der 25-Jährige, dessen Abschied bereits beschlossene Sache schien, werde auch in der kommenden Saison "unser Point Guard Nummer eins" sein, sagte Trainer Chris Fleming.

Damit reagierten die Baskets auch auf den Ausfall von John Goldsberry, der wegen einer Knieverletzung bis zu acht Monate pausieren muss.

Roberts lagen nach der Meistersaison mit Bamberg Angebote aus Frankreich und Spanien vor.

Nun entschied er sich doch anders. "Brian stand bei all unseren Erfolgen auf dem Feld. Wir sind völlig davon überzeugt, dass er die Rolle als Regisseur in der kommenden Spielzeit noch besser ausfüllen wird", so Fleming.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel