Basketball-Rekordnationalspieler Patrick Femerling steht vor einer ungewissen Zukunft.

Der 36 Jahre alte Center wird in der kommenden Saison nicht mehr für den früheren Serienmeister ALBA Berlin in der Bundesliga auf Korbjagd gehen.

"Ja, Patrick wird nicht mehr bei uns spielen. Ob er einen neuen Verein hat, kann ich nicht sagen", sagte Berlins Team-Manager Mithat Demirel der "Bild-Zeitung".

Femerling, der 221-mal das deutsche Nationaltrikot trug, hatte zuletzt bekundet, gern noch eine weitere Saison in der Hauptstadt spielen zu wollen.

Nun soll ihm der neue Cheftrainer Gordon Herbert mitgeteilt haben, dass die "Albatrosse" künftig ohne den 2,15-m-Riesen planen. In der abgelaufenen Saison, die Berlin als Vizemeister beendete, hatte Femerling mehrfach mit Verletzungen zu kämpfen und konnte lange Zeit nicht ins Spielgeschehen eingreifen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel