Manager Marco Baldi von ALBA Berlin hat die Kritik seines Kollegen Wolfgang Heyder von Konkurrent Brose Baskets Bamberg zurückgewiesen.

Heyder hatte die schwachen Vorstellungen der Bamberger Basketballer in der Euroleague darauf zurückgeführt, dass die Mannschaft des Double-Siegers in der Liga nicht genügend gefordert werde.

"Kompletter Schwachsinn", konterte Baldi in der "Bild". "Maccabi Tel Aviv und Ljubljana dominieren ihre Ligen seit Jahren und sind in der Euroleague erfolgreich", so der Berliner Manager, dessen Team Sonntag in der Bundesliga Bamberg erwartet.

Über Heyder meinte Baldi: "Vielleicht sollte er mal bei seinem Team forschen, warum es in Europa nicht so klappt."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel