Die Phantoms Braunschweig haben den Höhenflug der Baskets Würzburg in der Beko BBL vorerst gestoppt.

Zum Auftakt des neunten Spieltages gewannen die Niedersachsen gegen den Aufsteiger 78:63 (33:39).

Bester Werfer der Phantoms war LeMarr Greer mit 26 Punkten, bei den Würzburgern zeigte sich Ivan Elliott mit 19 Punkten als treffsicherster Schütze.

Die Baskets zahlten zum dritten Mal in fremder Halle Lehrgeld - zuletzt hatte sich das Team von Trainer John Patrick mit drei Heimsiegen in Folge auf den zweiten Tabellenplatz geschoben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel