Die Artland Dragons haben nach dem Ausscheiden im Pokal in der Beko BBL wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Das Team aus Quakenbrück setzte sich vier Tage nach dem Pokal-Aus bei den Brose Baskets Bamberg im Verfolgerduell beim Fünften s. Oliver Baskets Würzburg 72:68 (39:32) durch.

Mit nur zwei Punkten Rückstand halten die Dragons damit weiterhin Anschluss an den Tabellenzweiten ratiopharm Ulm.

Würzburg-Coach John Patrick, dessen Team die erst dritte Heimpleite einstecken musste, fand dennoch lobende Worte für seinen Allrounder Chris Kramer (21 Punkte, 4 Rebounds): "Kompliment an Chris, der ein kleines Leistungstief hatte und heute wieder gezeigt hat, was er kann."

Die Telekom Baskets Bonn gewannen souverän gegen den BBC Bayreuth mit 90:62 (51:29) und schoben sich bis auf zwei Punkte an den achten und damit letzten Playoff-Platz heran, den derzeit der FC Bayern besetzt.

Phoenix Hagen unterlag vor heimischer Kulisse den EWE Baskets Oldenburg mit 66:79 (38:36) und bleibt damit nur zwei Punkte vor den Abstiegsplätzen.

Die "Donnervögel", für die Ex-NBA-Akteur Bobby Brown (24 Punkte) und Ronnie Burrell (20 Zähler, 10 Rebounds) am erfolgreichsten waren, eroberte den sechsten Rang zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel