ALBA Berlin muss rund 2 Monate ohne Patrick Femerling auskommen. Da sich die Knieprobleme des seit Mitte Dezember verletzten Centers nicht verbessern, wurde nach einer weiteren ärztlichen Untersuchung eine Operation am rechten Knie beschlossen.

Bei dem Eingriff wird eine entzündete Sehne behandelt und ein Knochensporn im Knie entfernt.

Bereits zu Saisonbeginn hatte der Berlins Kapitän wegen Problemen mit der Patellasehne wochenlang aussetzen müssen. In dieser Spielzeit kam der Rekord-Nationalspieler bisher auf nur 5 Einsätze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel