Der achtmalige deutsche Meister ALBA Berlin hat sich mit Flügelspieler Ioannis Kalampokis verstärkt.

Der 33 Jahre alte griechische Nationalspieler wechselt von PAOK Saloniki zu den Albatrossen, bei denen er einen Vertrag bis zum Saisonende unterzeichnet hat.

"Ioannis wird unserem Kader mehr Tiefe verleihen", sagte ALBA-Coach Gordon Herbert, der "Popcorn" noch aus seiner Zeit als Coach in Griechenland kennt.

Kalampokis reist allerdings erst am Mittwoch nach Berlin. Er fehlte ALBA damit im abschließenden Gruppenspiel der Top-16-Runde des Eurocups am Dienstagabend beim russischen Vertreter Lokomotiwe Kuban.

Für die bereits ausgeschiedenen Berliner waren in Russland auch Torin Francis (Angina) und Nationalspieler Heiko Schaffartzik nicht mit von der Partie.

Schaffartzik sei in einem physischen und mentalen Loch, teilte Alba-Sportdirektor Mithat Derimel mit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel