Die Artland Dragons bleiben in der Beko BBL im Windschatten des Spitzenduos Ulm und Bamberg. Die Mannschaft von Trainer Stefan Koch gewann das Verfolgerduell gegen BBC Bayreuth nach einem starken Schlussviertel mit 88:78 (40:40).

Am 10. Spieltag kassierte Bayern München dagegen eine überraschende Heimniederlage. Die Bayern unterlagen den zuletzt in vier Spielen sieglosen Phantoms Braunschweig 73:78 (37:37) und sind weiterhin das Team mit der zweitschwächsten Wurfquote der Liga.

Erfolgreicher war Aufsteiger Mitteldeutscher BC gegen den Tabellennachbarn Neckar Riesen Ludwigsburg. Der Siebzehnte der Liga gewann 96:76 (42:30) und hat nun ebenso wie die Gäste drei Siege auf der Habenseite, bleibt aber in der Abstiegszone.

Bereits den sechsten Erfolg dieser Saison feierten die EWE Baskets Oldenburg. Die Gäste von Phoenix Hagen waren beim 62:113 (28:54) chancenlos.