Bayern Münchens Basketballer kommen unter ihrem neuen Trainer Svetislav Pesic in der Bundesliga immer besser in Fahrt. Am 13. Spieltag gelang den Bayern beim 107:80 (53:42) gegen die Walter Tigers Tübingen der zweite Heimsieg in Folge.

In der Tabelle bleiben die Münchner mit 14:12 Punkten auf Rang sieben. Tübingen (10:14) rutschte auf Platz 14 ab.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel drehten die Hausherren im zweiten Spielabschnitt auf und setzten sich erstmals ab. Tübingen versuchte, sich noch einmal ins Spiel zurückzukämpfen, stellte aber im Schlussviertel die Gegenwehr ein.

Bester Werfer der Münchner war Nationalspieler Robin Benzing mit 18 Punkten, Vaughn Duggins (21) erzielte die meisten Zähler für Tübingen.

Die EWE Baskets Oldenburg gewannen unterdessen das Derby bei den Artland Dragons souverän mit 86:65 (34:26) und setzten sich in der Spitzengruppe fest.

Gut 14 Minuten lang lieferten sich die beiden Teams ein Duell auf Augenhöhe, dann zogen die Gäste davon.

Chris Kramer war mit 19 Punkten erfolgreichster Werfer der Oldenburger, bei den Dragons kamen Ryan Gomes und Bryce Taylor auf jeweils 14 Zähler.

Während die EWE Baskets nach ihrem neunten Saisonsieg auf Tabellenplatz drei liegen, sind die Quakenbrücker mit 14:12 Punkten Sechster.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel