Bundesligist Phantoms Braunschweig hat den Vertrag mit Flügelspieler Casey Mitchell aufgelöst.

Der derzeit verletzte US-Amerikaner bat aus familiären Gründen darum, in seine Heimat zurückkehren zu können.

"Wir bedanken uns bei Casey für sein Engagement. Er hat menschlich gut in das Team gepasst und war immer ein sehr positiver Charakter", sagte Sportdirektor Oliver Braun.

In elf Spielen für die Phantoms kam Mitchell auf 13,1 Punkte im Schnitt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel