US-Center Patrick Ewing Jr. spielt nicht mehr für den Bundesligisten Telekom Baskets Bonn auf.

Wie die Baskets mitteilten, hat sich der Klub mit dem Sohn der gleichnamigen NBA-Legende nach der 72:85-Niederlage der Bonner gegen die Baskets Würzburg am vergangenen Sonntag auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

"Bei all seinen Qualitäten, insbesondere im offensiven Bereich, hat es mit Patrick am Ende einfach nicht mehr gepasst. Wir glauben, dass wir einen anderen Spielertypen brauchen", sagte Bonns Sportmanager Andreas Boettcher.

Der 27-jährige Ewing, der auch eine jamaikanische Staatsbürgerschaft besitzt und für die Nationalmannschaft des Karibikstaates spielt, war erst im Sommer nach Bonn gewechselt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel