Die Telekom Baskets Bonn haben am 21. Spieltag zumindest für 24 Stunden den zweiten Tabellenplatz erobert.

Dank des 72:64 (38:32)-Erfolgs bei den Artland Dragons Quakenbrück und eines überragenden Ken Johnson (25 Punkte) schob sich das Team von Headcoach Michael Koch in der Tabelle mit 30:12 Punkten an Göttingen (28:8) vorbei.

Den Dragons vermieste die achte Niederlage in Folge ein besonderes Jubiläum: Der Pokalsieger feierte sein 100. Bundesliga-Heimspiel und spielte dabei zum 100. Mal vor ausverkauftem Hause.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel