Die Auswärtsschwäche des Bundesligisten Alba Berlin hält an. Bei den abstiegsgefährdeten Phantoms Brauschweig verlor der Pokalsieger und frühere Serienmeister 80:84 (37:37, 74:74) nach Verlängerung.

Aus den letzten zehn Spielen in der Fremde hat Alba damit nur einen Sieg (71:70 in Bonn) geholt, bleibt als Fünfter aber auf Play-off-Kurs.

Braunschweig feierte dagegen einen wichtigen Sieg im Tabellenkeller. Mit 24:38 Punkten liegen die Phantoms nun zwei Zähler vor den Neckar Riesen Ludwigsburg, die den ersten Abstiegsrang belegen.

DaShaun Wood (13 Punkte) hatte Alba in der Schlusssekunde in die Verlängerung gerettet, beste Werfer waren Deon Thompson und Ali Traore mit jeweils 16 Punkten.

Für Braunschweig erzielte Courtney Pigram 18 Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel