Im engen Kampf um die Playoff-Plätze verzichten die Telekom Baskets Bonn auf ihren Topscorer Robert Vaden.

Wegen positiver THC-Werte hat der Tabellensiebte den 28 Jahre alten Amerikaner fristlos entlassen. THC ist der Hauptwirkstoff der Cannabis-Pflanze.

"Das ist bitterer als bitter", sagte Bonns Präsident Wolfgang Wiedlich: "Insbesondere vor dem erheblichen Aufwand, den die medizinische Abteilung in den letzten Wochen für Vadens rechtzeitige Genesung nach dessen Verletzung vor dem wichtigen Heimspiel gegen den FC Bayern München betrieben hat."

Am Samstag trifft Bonn auf die viertplatzierten Münchner.

Vaden, der erst zum Beginn der aktuellen Saison zu den Rheinländern gewechselt war, war mit durchschnittlich 13,4 Punkten pro Spiel der beste Werfer der Bonner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel