Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gewannen die Brose Baskets Bamberg in eigener Halle gegen TBB Trier mit 65:62.

Bis zum dritten Viertel hatte Bamberg das Spiel in der Hand und führte zur Halbzeit mit 42:28. In der zweiten Hälfte kam Trier ran, konnte das Spiel aber nicht mehr drehen und bleibt somit weiter auf Rang elf. Bester Werfer der Partie war Bambergs Filiberto Rivera mit 16 Zählern.

Bamberg zieht mit Ludwigsburg gleich und ist damit mit 22 Punkten auf Tuchfühlung zum letzten Playoff-Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel