Bundestrainer Dirk Bauermann hat seine Äußerungen bereut und sich entschuldigt: "Das war eine komplett unbedachte Äußerung, die nichts mit meinen Erfahrungen oder Überzeugungen zu tun hat", sagte er "Spiegel Online".

"Das war eine absolute Eselei, die aus der Frustration heraus entstanden ist. Dafür möchte ich mich in aller Form entschuldigen", so der 51-Jährige.

Hintergrund: Bauermann sagte: "In Deutschland stehen amerikanische Spieler unter Vertrag, die in den USA im Supermarkt Kisten schleppen würden, wenn sie nicht hier spielen würden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel