Dirk Bauermann hat nach seiner Kritik hinsichtlich der geringen Spielzeit für die deutschen Profis Unterstützung von Patrick Femerling erhalten.

Der Kapitän von ALBA Berlin forderte eine höhere Quote deutscher Basketballer.

Laut BBL-Statuten müssen bei den Spielen derzeit von jeder Mannschaft lediglich drei Deutsche auf dem Spielberichtsbogen stehen. Nächste Saison steigt die Anzahl auf vier Profis.

Gemäß der Statistik erhalten die einheimischen Profis lediglich etwa 16,4 Prozent Spielanteile, US-Amerikaner dagegen 68,5 Prozent.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel