Köln 99ers hat sich als Folge der sportlichen Misere von Trainer Drasko Prodanovic getrennt und zugleich dessen bisherigen Assistenten Zoran Kukic als Nachfolger präsentiert.

Die Kölner haben von ihren letzten sechs Spielen fünf verloren und sind in der Tabelle Drittletzter, punktgleich mit dem Vorletzten, den LTi Giessen 46ers.

Kukic wird am Sonntag erstmals als Verantwortlicher auf der Bank sitzen.

Prodanovic hatte das Traineramt bei den Rheinländern erst vor der laufenden Saison von Meister-Coach Sasa Obradovic übernommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel