[kaltura id="0_rw6njfcy" class="full_size" title="Video ALBA gewinnt Spiel 3"]

Pokalsieger ALBA Berlin ist nur noch einen Sieg vom Einzug ins Playoff-Finale der Beko Basketball-Bundesliga entfernt.

Im dritten Spiel der best-of-five-Halbfinalserie schlugen die Hauptstädter die Artland Dragons mit 74:68 (41:35) und gingen mit 2:1 in Führung. Die Entscheidung kann damit bereits in Spiel vier fallen, das am Dienstag um 19.30 Uhr (LIVE im TV auf SPORT1) in Quakenbrück stattfindet

Bester Korbjäger bei den Berlinern war Reggie Redding mit 17 Punkten, für Artland verbuchte Lawrence Hill 18 Zähler.

ALBA hatte große Probleme mit dem bissigen Gegner, der im Viertelfinale Serienmeister Brose Baskets Bamberg ausgeschaltet hatte. Selbst nach einer 71:59-Führung viereinhalb Minuten vor der Schlusssirene kamen die Gäste durch einen 7:0-Lauf noch einmal zurück ins Spiel zurück.

Berlin, das keinesfalls glänzte und nur 29 Prozent seiner Dreipunkteversuche im Korb unterbrachte (4/14), profitierte letztlich vor allem von den 19 Ballverlusten aufseiten der Dragons.

Am Samstag hatten die EWE Baskets Oldenburg im zweiten Halbfinale durch das 105:103 nach zweifacher Verlängerung (91:91, 83:83, 44:44) gegen Bayern München in der Serie auf 1:2 verkürzt.

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel